Mode in Deutschland

//Mode in Deutschland

Mode in Deutschland

Deutschland ist neben Frankreich, Italien, den USA, Großbritannien und Japan eine der führenden Modemetropolen der Welt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Ländern sind Designs aus Deutschland einzigartig durch ihre jungen Designs, eleganten Linien und vor allem durch ihre Outdoor- und Sportbekleidung, die sie vom Rest der Welt unterscheidet. Berlin ist das junge Modezentrum, und das wird in der Berlin Fashion Week deutlich. Weitere Hotspots des Stils sind München, Köln und Hamburg.

Die bekanntesten Modemarken aus Deutschland, die die Welt übernommen haben, sind Hugo Chef, PUMA, Adidas, Escada, JOOP!, MCM, Bruno Banani, Jil Sander, Triumph, Schiesser, Closed, Reusch, Valisere, Jack Wolfskin, Ulla Popken, Buffalo, Rohde, Marc O’Polo, Tom Tailor, s.Oliver, Esprit, Wunderkind, Seidensticker, Windsor., Naketaketano.

Mit Luxury and Sports Wear haben sich die deutschen Modemarken eine Nische geschaffen. Parallel zur Berlin Fashion Week werden auch mehrere Messen organisiert, darunter die Bread & Butter Fair, auf der die meisten Luxusmarken ihre Kollektionen präsentieren.

Designer

DESIGNER:

Karl Lagerfeld, Hugo Boss, Wolfgang Joop, Jil Sander, Michael Michalsky, Etienne Aigner, Tomas Maier, Robert Geller, Philipp Plein, Rudolph Moshammer, Torsten Amft, Uli Herzner, Gabriele Strehle, Christoph Tisch, Willy Bogner, Rudolf und Adi Dassler zählen zu den gefragtesten Designern der Welt.

MEDIEN:

Medien spielen eine wichtige Rolle bei der Förderung der Mode in Deutschland und der Präsentation der neuesten Trends der Branche in der Welt. Zu den führenden Modemagazinen gehören Vogue, Elle, InStyle, Cosmopolitan, Vanity Fair, Jolie, Glamour, Grazia, Life&Style und Sleek. Das deutsche Modemagazin, das am längsten produziert wird, ist Burda Style. Heutzutage fördern auch verschiedene TV-Shows die Mode, indem sie mehrere Reality-Shows veranstalten.

MODERNSTE KLEIDUNG

MODERNSTE KLEIDUNG:

Das Mantra der Mode in Deutschland scheint zu sein, Casual Wear mit einer Luxusmarke zu verbinden, wie Alexandra Lapp zugab, die eine der wichtigsten Modeinflussgrößen des Landes ist. Sie sagt, dass Jeansbekleidung etwas ist, das vom Staat geliebt wird, der auch eine Vorliebe für Luxushandtaschen hat.

TRADITIONELLE KLEIDUNG:

Männer tragen eine knielange Hose namens “Lederhose”, eine Lederhose, die von Arbeitern getragen wird. Das zerzauste Kleid, das deutsche Frauen trugen und aus einer Bluse und einem Rock bestand, wird als “Dirndl” bezeichnet. Dieser wurde von Frauen mit einem dicken Gürtel und Schuhen getragen. Männer paarten ihre Kleidung mit einem weichen Hut aus Alpinwolle und Schuhen namens “Haferi”.

By |2018-11-03T13:09:46+00:00November 3rd, 2018|Mode|0 Comments

Leave A Comment